PICCO
Kueder, tigré, 5 Joer et 2 Méint

"Meine Krallen sind mein körperliches Handicap - ich kann sie nicht einziehen, sie sind schief gewachsen. Sie müssen regelmässig geschnitten werden. Das lasse ich mir recht problemlos gefallen. Aber ansonsten bin ich leider nicht so problemlos im Umgang mit Euch. Ich bin arg zurückhaltend und Ihr braucht eine Menge Geduld mit mir! Wohnungshaltung ist kein Problem für mich, denn ich fürchte alles Unbekannte!"

 

Charakter: Timide au début
Verhalen: chat d'appartement
Versteet sech mat anere Kazen: seulement ensemble avec LUNA
Versteet sech mat Kanner: ok pour adolescents traitant les animaux avec le respect nécessaire
Identifikatioun: CHIP
Am Asyl säit: 08 / 2016
Opgepasst: problème de griffes
WOLGA
Kaz, tigré, 3 Joer et 2 Méint

"'Knubbelnäschen' lautet mein Erkennungsmerkmal. Wenn ich in Korb oder Hängematte liege, lasse ich mich problemlos anfassen - ansonsten laufe ich weg! Ich bin gar nicht aggressiv, sondern interessiert bis vorwitzig. Habt ein wenig Einfühlungsvermögen und gebt mir eine souveräne Mieze zur Seite; samt Freilauf. Die Zeit wird Euch belohnen!"

Charakter: Gentil
Verhalen: sortie souhaitée
Versteet sech mat anere Kazen: ok +- pour chats paisibles
Versteet sech mat Kanner: ok pour adolescents traitant les animaux avec respect
Identifikatioun: PDY68
Am Asyl säit: 03 / 2017
ROSANNA
Kaz, blanc/noir, 4 Joer et 6 Méint

"Nach mehr wie einem Jahr im Tierheim habe ich meine Panik abgelegt und geniesse Eure Aufmerksamkeit, solange Ihr Euch behutsam nähert. Mit Hektik habe ich nichts am Hut - das verschreckt mich sehr. Ich brauche ein ruhiges Zuhause, wo nicht viel Veränderung stattfindet und man mich gewährden lässt. Freilauf muss schon sein - ich liebe es, im Sonnenschein zu liegen!"

Charakter: Timide au début
Verhalen: sortie souhaitée/à l'asile depuis 10/2014
Versteet sech mat anere Kazen: ok +/-
Versteet sech mat Kanner: NON
Identifikatioun: DI003
Am Asyl säit: 10 / 2016
WILLEM
Kueder, noir, 2 Joer et 9 Méint

"Wilson, Waldo und ich (und noch mehr Miezen) wurden am Freiluftbuffet eingefangen, das aufgelöst wird, weil sich niemand mehr um unser leibliches Wohl (= Füttern) kümmern möchte. Menschen kennen wir nur aus der Distanz und weil unsere Begegnungen zumeist wenig positiv machen, halten wir von Euch Abstand! Der ein oder andere von uns, der sich nach der Eingewöhnungszeit dann doch anfassenlassen wird, wird dann bestimmt ein schönes individuelles Zuhause finden (Wilson z.B.) Wir andren möchten am liebsten in Freiheit Mäusejagen, z.B. in einem Pferdestall."

Charakter: Méfiant et craintif
Verhalen: sortie obligatoire/chat de ferme
Versteet sech mat anere Kazen: ok
Identifikatioun: BJ20
Am Asyl säit: 05 / 2018
Ech géif mech wuel fillen: chat de ferme
ALIA
Kaz, noir, 4 Joer et 8 Méint

"Eure Anwesenheit stört  mich nicht weiter, solange Ihr nicht versucht, mich anzufassen. Ich wurde mit meinem Nachwuchs eingefangen, der noch im letzten Jahr ein Zuhause fand. Ich fühle mich hier offensichtlich wohl, bewege mich unbeschwert und bin sogar etwas neugierig und verspielt - das ist doch eine Herausforderung mit Potential! Wer wagt's??! Ich bin übrigens nicht uni schwarz - ich habe weiße Enden, d.h. weiße Söckchen!"

WATCH MY VIDEO - So'n Baldrian-Kissen teile ich nicht! Auch nicht mit Rosanna oder Vini!

Charakter: Peureux
Verhalen: sortie obligatoire/chat de ferme
Versteet sech mat anere Kazen: ok+-, mais limites
Versteet sech mat Kanner: NON
Identifikatioun: L48U
Am Asyl säit: 06 / 2016
HERCULES (alias Kackfrosch)
Kueder, tigré-blanc, 5 Joer et 6 Méint
  • NON, vous ne pouvez pas m'adopter actuellement!
  • NO, you cannot adopt me actually!
  • NEIN, Ihr könnt mich aktuell nicht adoptieren!

”Logo bin ich der Süßeste und der Tollste – Ihr kriegt mich trotzdem nicht, denn ich bin immernoch nicht sauber, aber immer zu einem Abenteuer bereit! Neuerdings habe ich mehr Selbstbewusstsein bekommen und gehe gerne mal auf Provokationskurs. Bislang habe ich mir dafür immer mal einen Pensionskater ausgesucht. Ich stelle mich dann provozierend vor ihn, sträube mein Fell und mache einen auf 'böser Feind'. Angreifen tue ich dabei nicht und meine Gegner nehmen mich auch nicht wirklich ernst!

Meinem Durchfall geht es nur tendenziell besser: es tröpfelt nicht mehr konstant aus meinem Popo, nichtdestotrotz landet längst nicht jedes Geschäft dort, wo es hingehört! Fragt mal die Putzkolonne, die reden ständig von 'Kackfrosch-Explosionen', wenn sie hier für Sauberkeit und Ordnung sorgen. Auch die letzte Therapie hat mal wieder nicht zum Erfolg geführt... und da Ihr -trotz eventuell viel Toleranz- nun mal nicht Euer Sofa in die Waschmaschine stecken könnt und es wenig prickelnd findet, wenn ich nachts möglicherweise bei Euch im Bett kuschelnderweise ins feucht-warm-stinkige übergehe....nee, nee, lassen wir das! Ich bleib' hier, bis alles ok mit mir ist!!

Ich war schon x-mal beim Onkel Doktor, habe x-Therapieversuche hinter mir und x-Analysen... meine Odyssee geht weiter! Mir macht sie sogar Spaß und sogar denen vom großen Labo in Karlsruhe bin ich ein Begriff... 'Kackfrosch' - Nomen est Omen! Ihr seht: die hier im Tierheim betreiben ganz schön Aufwand mit mir! Meine Veterinärskosten sind schon lange vier- bis fünfstellig, aber bei einer Vermittlung werde ich 'nur' die Vermittlungsgebühr kosten... Eure Spenden sind also mehr wie willkommen!"

WATCH MY VIDEOS!

Charakter: Très gentil
Verhalen: sortie souhaitée/à l'asile depuis 10/2014
Versteet sech mat anere Kazen: ok +/-
Versteet sech mat Honn: ok pour chiens habitués à la présence des chats
Versteet sech mat Kanner: ok pour enfants respectant les animaux
Identifikatioun: L09M
Am Asyl säit: 07 / 2013
Opgepasst: problème de diarrhée
SKOTTI
Kueder, noir , 5 Joer et 5 Méint

„Nun steht endlich mal fest, was mit mir los ist: wegen meiner Schwanzamputation (warum auch immer – so wurde ich gefunden), bin ich tendentiell sauber, wenn ich keinen Durchfall habe. Solange ich nur Trockenfutter fresse (das von Kackfrosch: ballastreiches Fibre Response, das stopft), kann ich den Schließmuskel so steuern, dass das Kotkügelchen abkullert. Bei Durchfall bleibt was hängen und ich hinterlasse fiese stinkige Stempel. Meine draufgängerische Art muss man mögen (oder eben auch nicht). Ich liebe Kinder und auch Hunde, manchmal ein wenig zu heftig - bei mir kommt's gerne mal zu Liebesbissen oder Kratzern, das ist eben meine Art Zuneigung zu zeigen! Wer das mag, mir idealerweise eingezäunten Freilauf geben kann (damit ich kein durchfallprovozierendes Nassfutter beim Nachbarn fresse), der wird jede Menge Freude an und mit mir haben!

PS: all das wurde jetzt nochmal von Onkel Doktor bestätigt, plus der Empfehlung, mich weiterhin mit Fibre Response zu füttern und bei Durchfall Kohlepulver auf's Futter zu machen. Auch eine individuelle Kur mit B12-Vitaminen könnte hilfreich sein."

Charakter: Très gentil
Verhalen: sortie souhaitée/à l'asile depuis 10/2014
Versteet sech mat anere Kazen: ok+-, mais limites
Versteet sech mat Honn: ok pour chiens habitués à la présence des chats
Versteet sech mat Kanner: ok pour enfants traitant les animaux avec le respect nécessaire
Identifikatioun: L70Q
Am Asyl säit: 10 / 2014
Opgepasst: problème de diarrhée
DAGGY
Kaz, noir, 10 Joer et 10 Méint

„Hier ist mein persönliches Paradies! Eigentlich gehöre ich auf einen Bauernhof oder Ähnliches, denn ich bin absolut scheu und habe nie bei Euch Menschen gewohnt. Aber mittlerweile ist das Tierheim mein Zuhause - hier wird auf mich geachtet und trotzdem meine scheue Persönlichkeit akzeptiert, drum habe ich meine anfängliche Panik abgelegt. Immerhin bin ich interessiert und neugierig. Zu Leckerlis kann ich nicht 'nein' sagen, allerdings fresse ich sie Euch nicht aus der Hand!“

Charakter: Peureux
Verhalen: sortie obligatoire/chat de ferme
Versteet sech mat anere Kazen: ok
Versteet sech mat Honn: non
Versteet sech mat Kanner: non
Identifikatioun: LL56
Am Asyl säit: 2009
MONA
Kaz, noir, 10 Joer et 10 Méint

„Mehr als 6 Jahre wohne ich nun hier – und soll ich Euch was sagen: dies ist das beste Zuhause, das ich je hatte! Fast nicht zu toppen!! Aus dem panischen Mädel von damals ist eine relaxe Miezekatze geworden – solange Ihr nicht versucht mich anzufassen. Manchmal kommen mitleidige Menschen auf die Idee, die Mieze adoptieren zu wollen, die am längsten hier im Tierheim sitzt – das bin dann ich! Lieb gemeint, aber hier ist mein Zuhause; hier wird mein scheues Wesen akzeptiert und hier kann ich ‚ich‘ sein! Ich habe niemals unter einem menschlichen Dach gewohnt, ich fände das bedrohlich und für ein Leben als scheue Katze bin ich doch schon zu sehr an Menschen gewöhnt – hierbleiben ist für mich der ideale Kompromiss.“

Charakter: Méfiant et craintif
Verhalen: sortie obligatoire/chat de ferme
Versteet sech mat anere Kazen: ok
Versteet sech mat Honn: non
Versteet sech mat Kanner: non
Identifikatioun: PD68Z
Am Asyl säit: 2009
RODRIGO
Kueder, noir, 9 Joer et 1 Méint

"Mein Besitzer ist leider verstorben. Er hat mich auf seinem 'Landsitz' in Freiheit leben lassen und uns gefüttert; das wollen die Erben leider nicht fortsetzen. Es waren schöne Jahre für mich, aber so habe ich nie Zutrauen zu Menschen gefunden und sind scheu geblieben. Ich wünsche mir ein unauffälliges Dasein z.B. in einem Reitstall, wo ich jederzeit die Nase in die frische Luft hängen kann und Futter vorfinde - als Dank befreie ich Euch von den lästigen Mäusen!"

Charakter: Méfiant et craintif
Verhalen: sortie obligatoire/chat de ferme
Versteet sech mat anere Kazen: ok +/-
Identifikatioun: BJ23
Am Asyl säit: 07 / 2018
Ech géif mech wuel fillen: chat de ferme