DAGGY
Kaz, noir, 12 Joer et 5 Méint

„Als ich im Tierheim einzog, war ich scheu und voller Panik. Mittlerweile bin ich davon weit entfernt: Spielen und Leckerlis finde ich toll, bloss mit dem Anfassen habe ich es nicht! In meinem Zuhause sollte es nicht allzu hektisch sein. Wenn Ihr meine Persönlichkeit akzeptiert und auf mich eingeht, dann lasse ich mich bestimmt auch nach einiger Zeit von Euch anfassen. Aber nur von Euch, nicht vom Besuch oder Nachbarn - das hat auch seine Vorteile! Ein wenig frische Luft wäre fein."

Charakter: Peureux
Verhalen: sortie obligatoire/chat de ferme
Versteet sech mat anere Kazen: ok
Versteet sech mat Honn: non
Versteet sech mat Kanner: non
Identifikatioun: LL56
Am Asyl säit: 2009
SCHNEE-SCHNEE
Kueder, noir/blanc p.l., 12 Joer et 1 Méint

"Auch für uns Miezen bringt der Virus Veränderungen - so haben wir eine ganze Woche nur die gleichen beiden Menschen um uns, bis dann wieder die nächste Schicht für uns da ist. Während manche Euch Menschen vermissen oder sogar Eure Abwesehenheit begrüssen, so zeige ich mich bloss gestresst und scheu (ausser, die gewohnten Menschen tauchen mit Futter auf - dann wandle ich mich von abweisend scheu zu interessiert)."

 

Charakter: Peureux
Verhalen: sortie obligatoire
Versteet sech mat anere Kazen: ok
Identifikatioun: CHIP
Am Asyl säit: 07 / 2018