ROCKABILLY
Kueder, Xsiam, blanc avec peu de roux, 2 Joer et 3 Méint

"Noch kurz bevor es hieß 'Distanz halten', habe ich im Tierheim Unterschlupf gefunden, daher gibts aktuell keine bessere oder neueren Fotos von mir. Wegen meiner Verletztung hatten sie mich scheuen Burschen eingefangen und später im Tierheim abgegeben. Vielleicht bin ich ja doch ein bisschen umgänglicher, wenn die unfreiwillige Ruhezeit vorbei ist."

Charakter: Peureux
Verhalen: sortie obligatoire
Identifikatioun: CHIP
Am Asyl säit: 03 / 2020
SCHNEE-SCHNEE
Kueder, noir/blanc p.l., 11 Joer et 10 Méint

"Eure Nähe ist mir suspekt - leider bin ich nur hübsch anzuschauen und das, obwohl ich eine lange Zeit lang bei Menschen gelebt habe. Vielleicht liegt es daran, dass ich mit Stress nicht umgehen kann? Sobald wir zuviele sind, 'tigere' ich gehetzt an den Gitterstäben entlang. Um das zu vermeiden, teile ich mir nur mit Skotti einen Bereich des Tierheims.  Der belästigt mich nicht und ich kann in aller Ruhe sonnenbaden!"

 

Charakter: Peureux
Verhalen: sortie obligatoire
Versteet sech mat anere Kazen: ok
Identifikatioun: CHIP
Am Asyl säit: 07 / 2018
DAGGY
Kaz, noir, 12 Joer et 3 Méint

„Ihr mögt Euch mit Eurer Mieze beschäftigen? Anfassen findet Ihr nicht so wichtig, wie mit ihr spielen und sich an ihr zu erfreuen? Dann sollten wir uns kennenlernen! Wer mich erlebt, glaubt niemals, dass ich schon 12 Jahre alt bin! Ich bin verfressen und verspielt und mit ein wenig Bemühen von Eurer Seite wird das mit dem Anfassen sicher auch bald funktionieren! Frische Luft sollte für mich verfügbar sein, auch weitere Katzen stören mich überhaupt nicht."

Charakter: Peureux
Verhalen: sortie obligatoire/chat de ferme
Versteet sech mat anere Kazen: ok
Versteet sech mat Honn: non
Versteet sech mat Kanner: non
Identifikatioun: LL56
Am Asyl säit: 2009
MÜSLI
Kueder, tigré-blanc, 9 Joer et 10 Méint

"2011 bin ich damals scheues Wesen zu Leuten gezogen, die mich ein wenig zutraulicher gekamen. Nach ihrem Umzug habe ich eine Weile drinnen gelebt und mich angepasst, inclusive Anfassen. Als ich dann aber wieder die Freiheit geniessen durfte, was es mit dem Anfassen abrupt vorbei. Und weil ich zusätzlich noch in fremde Häuser 'eingebrochen' bin, den dort leben Miezen alles weggefressen habe, musste ich entgültig ausziehen. Anfassenlassen mag ich mich aktuell nicht, aber vielleicht geht da ja noch was?"

Charakter: Peureux
Verhalen: sortie souhaitée
Versteet sech mat anere Kazen: non
Identifikatioun: CHIP
Am Asyl säit: 02 / 2020